Durban

1497 kam Vasco da Gama auf dem Weg nach Indien an diesem, von zwei Seiten vom indischen Ozean umgebenen Küstenstreifen vorbei. Da gerade Weihnachten war, nannte er das Land "Natal" (= Geburt).

 

Die Stadt Durban wurde 1823 gegründet und 1835 nach dem damaligen britischen Gouverneur am Kap Benjamin d'Urban benannt. 1830 wurde hier die erste Eisenbahnlinie in Südafrika gebaut.

 

Heute ist Durban das südfarikanische Urlaubsmekka mit 300 Tagen Sonne im Jahr. Es gibt weite, weiße Strände in Citynähe und das Wasser ist herrlich warm.

 

Durban (c) Satour

 

Durban (c) Satour

 

Die Wellen hier sind perfekt zum Wellenreiten, weshalb jedes Jahr Wettkämpfe stattfinden.

 

Die Stadt hat 1,1 Mio. Einwohner und Südfarikas größten Hafen, von der Umschlagsmenge her gerechnet sogar den größten Hafen Afrikas. Die Hälfte der Einwohner sind Nachfahren der indischen Arbeiter für die damaligen Zuckerrohrplantagen. Aus diesem Grund gibt es viele sehenswerte indische Märkte und Moscheen.

Aber auch sonst hat Durban viel zu bieten - sehen Sie selbst.

 

Seite der Regierung Durbans mit guten Infos.

Tourismus, Kunst, Sport und Wirtschaft in Durban.

 

Einführung | Praktische Hinweise | Sehenswürdigkeiten | Unterkunft | Restaurants | Nachtleben