Garden Route Mossel Bay

Mossel Bay (35.000 Einwohner) bildet den westlichen Punkt der Garden Route und ist eigentlich ein Ferienort mit schönen Badestränden, der aber auch alle Merkmale der modernen Industrie aufweist. Seinen Namen verdankt der Ort den zahlreichen Muscheln, die hier zu finden sind.

 

Um 1900 erlebte der Ort eine kurze Blütezeit als Exporthafen für die weltweit gefragten Straußenfedern. Während der Apartheid begann man, die Erdgasfelder vor der Küste auszubeuten. Seit 1911 wird in der eindrucksvollen Raffinerieanlange "Mossref" Öl, Benzin und Diesel aus Erdgas hergestellt.

 

Aber Mossel Bay war ein sehr wichtiger Platz in der Zeit, als Reisen noch ein gefährliches Abenteuer war, denn in Mossel Bay (Muschelbucht) gelang die erste Landung der Europäer an der Östküste Südafrikas. 1488 landete Bartholomeu Diaz und fand eine Quelle mit dem so dringend benötigtem Frischwasser. Diese liegt neben dem Postbaum (Post Office Tree), einem weiteren Relikt aus der Zeit der großen Seefahrten. Seit 1500 nutzten Seefahrer aus aller Welt diesen Milkwoodbaum als Briefkasten und Postumschlagsplatz auf den Reisen von Europa nach Asien.

Mossel Bay / (c) Satour

 

Heute hängt an dem Baum ein Briefkasten in Form eines riesen Stiefels, dessen eingeworfenen Briefe speziell abgestempelt werden.

Außer Frischwasser und Post bot die Bucht aber auch noch die Möglichkeit, den Eingeborenen Vieh abzukaufen, um die Fleischvorräte aufzufüllen. Für die damaligen Seefahrer ein lebenswichtiger Platz.

Mossel Bay - Praktische Hinweise
Unterkunft

Highview Lodge****
Highview LodgeUnsere luxuriöse Unterkunft liegt hoch über dem Ort mit schöner Aussicht auf die Bucht, den Hafen und die Berge. Beobachten Sie Wale, Delphine und Haie oder erkunden Sie von hier aus die traumhafte Garden Route mit all ihren Facetten. Selbstversorger oder B&B.
Highview Lodge


Old Post Office Tree Manor***
Old Post Office Tree Manor***Das Old Post Office Tree Manor befindet sich in einem der ältesten Gebäude der Stadt und bietet einen einzigartigen Charme. Unweit des Strandes und nahe zu Einkaufsmöglichkeiten. Ein Café und eine Bar sind angeschlossen. Konferenzmöglichkeiten vorhanden.
Auf Anfrage

Informationen


Tourist Information

Mossel Bay Marketing Association
Im Museumskomplex
Tel.: 0444/912 202

 

Apotheke:
Fanie's Pharmacy
93 Marsh Street
Tel.: 044/691 1505

 

Post:
Ecke Marsh/Mitchell Street
Tel.: 044/691 1326

 

Polizei:
2B George Road, Tel.: 044/691 3045


Restaurants


The Gannet
Market Street, im Diaz Komplex
Tel.: 0444/911 885
Das gute Restaurant ist auf Fischgerichte spezialisiert. Schöner Garten mit Sitzplätzen.

 

Camelot
10 Market Street
Tel.: 0444/911 000
Hier werden Fischspezialitäten und Steaks serviert. Am Wochenende oft Livemusik.

 

De Bakke Restaurant
An der Beach Front
Tel.: 0444/912 321
Mit Meeresblick genießt man hier normale Gerichte wie Fisch und Fleisch.


Aktivitäten


Old Post Office Tree

An dem Baum nahe des Strandes werden seit 1500 Briefe der Seefahrer hinterlegt. Heute befindet sich an dem Baum ein Briefkasten. Die eingeworfenen Briefe werden besonders gestempelt.

 

Bartholomeu Diaz Museum
Market Street
Mo-Fr 9-17, Sa 10-13, So 14-17
Das Museum zeigt die Geschichte der Seefahrt. Prunkstück ist ein Nachbau der Karavelle, mit der Diaz hier vor über 500 Jahren anlegte.

 

Robinson-Paß
Der Paß liegt 838m über dem Meer und bietet eindrucksvolle Fernblicke und einen Blumenteppich im Frühjahr.

 

Cage Diving zum weißen Hai
Tauchen Sie zum großen weißen Hai sicher in einem Käfig für R500. Infante Great White Shark Experience, Tel.: 0444/691 3796.

Touristische Infos über das West-Kap

Unterkünfte und Hiking Trails

Einführung | Kapstadt | Kap-Halbinsel | Stellenbosch | Franschhoek | Paarl
West Coast National Park | Hermanus | Swellendam | Mossel Bay | George | Wilderness
Knysna | Plettenberg Bay | Oudtshoorn