Fancourt Hotel and Country Club Estate

Das Fancourt Hotel and Country Club Estate ist ein wirkliches Luxus-Golf-Resort und liegt im Herzen der Garden Route im Schatten der Outeniqua-Berge. Das Anwesen, einziges südafrikanisches Mitglied der "Great Golf Resorts of the World" gehört dem SAP-Gründer Hasso Plattner. Das Estate verfügt nicht nur 3 18-Loch Kurse, sondern auch über ein exklusives Hotel, ein Konferenzzentrum, vier Restaurants, Pools und Tennisplätze. Spielen darf nur, wer auf der Anlage wohnt. Die internationale Hotelvereinigung hat Fancourt zum besten Golf-Resort in Südafrika gewählt und Hasso Plattners Ziel ist es, im Jahr 2005 unter die 100 weltbesten Golfplätze zu kommen. Alle drei Kurse (Montagu, Outeniqua und The Links) wurden von Gary Player entworfen, ein vierter (Bramble Hill) soll Ende 2001 eröffnet werden.

Montagu's Course:
Dieser Kurs wird von Experten bevorzugt: die Putt-Flächen aus Bent-Gras sind teilweise sehr schnell, die Landezonen groß und die Grüns werden durch zahlreiche Bunker bewacht. Loch 6, Par 3 mit 149 Metern, erfordert einen Schlag vom erhöhten Tee auf ein Halbinsel-Grün. Loch 8, Par 5 mit 470 Metern, geht komplett bergab mit Wasser links und hinter dem Grün. Das 17. Loch wurde dem 12. Loch von Augusta nachempfunden. Der gesamte Kurs wird von der herrlichen Kulisse der Outeniqua-Berge eingerahmt. Das Gelände war ursprünglich flach und ist mit Hilfe von erheblichen Erdbewegungen in seine jetzige Struktur gebracht worden. Hauptmerkmale sind die Wasserhindernisse und die großen, bebunkerten Grüns.

Outeniqua-Course:
Die Nr. 2 in Fancourt ist nicht ganz so spektakulär und schwierig wie der große Bruder, aber trotzdem ein Klasseplatz: Wasser, kleine Täler, wellige Fairways und ein dichter Baumbestand. Die kurzen Löcher wurden mit zahlreichen Bunkern kompensiert. Er wurde 1997 fertiggestellt.

The Links:
Auch dieser im November 2001 eröffnete Platz wurde von Gary Player entworfen. Über 700.000 Kubikmeter Erde mußten bewegt werden, um einen Links-Kurs zu gestalten, wie er auch in Irland oder Schottland liegen könnte. Die Fairways sind mit Kentucky Blue, Rye, Fescue und Bent-Gras bewachsen, die Grüns mehrheitlich mit Bent-Gras. Erwähnenswert ist das 2. Loch, Par 3, mit einem Bunker mitten auf dem Grün. Im November 1992 wurde im Fancourt Country Club der Presidents Cup ausgetragen.

Fancourt Hotel and Country Club Estate
Informationen
Adresse:

Fancout Country Club Estate
Montagu Street
PO Box 2266
George 6530
Tel.: 044 / 804 0000
Fax: 044 / 804 0700
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.fancourt.co.za

Platz:

54 Löcher
6.284 Meter, Par 72
6.320 Meter, Par 72
6.154 Meter, Par 72

Greenfee:

R150 bis R550

Leihmöglichk.:

Elektrocart (R195)
Schläger (R195)
Caddies (R65 - R100)
Unterricht (R150 für 30min)

Designer: Gary Player
Handicap: Nur bei Turnieren
Geschlossen: Nie
Nächste Stadt: George (7 km)
Anfahrt: Das Estate liegt am südlichen Rand von George. Von Kapstadt 430 km auf der N2 Richtung Osten.

Einführung | Clovelly | Erinvale | Fancourt | Gary Player | Hans Merensky | Humewood
Lost City | San Lameer | Steenberg | Westlake | Wild Coast Sun | Weitere Plätze